Sehenswürdigkeiten

Kamen – Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Hier ein kleiner Überblick interessanter Sehenswürdigkeiten im Kamener Stadtgebiet, die auf Ihren Besuch warten:

  • Pauluskirche: Der erste romanische Kirchenbau entstand im 12. Jahrhundert. Der „Schiefe Turm" dieser Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt Kamen und wurde wahrscheinlich aus bautechnischen Gründen gegen die Hauptwindrichtung nach Westen geneigt.
  • Der Alte Markt: Er war ursprünglich Zentrum der mittelalterlichen Stadt Kamen, heute ist er Treffpunkt für die Kamener Bürger und Mittelpunkt unterschiedlichster Veranstaltungen in der Innenstadt.
  • Das Alte Rathaus, das die heutige Stadtbücherei beheimatet, ist ein blockartiger Putzbau mit halbgeschlossener Arkardenlaube und wurde bis zum Jahr 1976, als das neue Rathaus an der Bahnhofstraße errichtet wurde, als solches genutzt.
  • Am westlichen Eingang zur Straße Ostenmauer steht der Rest der alten Stadtmauer, die im 13. Jahrhundert aus grünem „Anröchter Sandstein" errichtet wurde. Der Verlauf der Straße Ostenmauer entspricht noch recht genau der damaligen Stadtmauer.
  • Die Fünf-Bogen-Brücke über der Seseke ist eine der ältesten noch in Betrieb befindlichen und im Originalzustand erhaltenen Eisenbahnbrücken Deutschlands.
  • Schloss Heeren: Frühbarockes Wasserschloss das heute im Privatbesitz der Familie Plettenberg zu Heeren ist und für Trauungen und Tagungen angemietet werden kann.
  • Margarethenkirche Methler: Spätromanische Hallenkirche mit dem ältesten bekannten Kirchendachstuhl in Westfalen
  • Technopark Kamen: Förderturm und ehemaliges Kauen-Gebäude der Kamener Zeche Monopol
  • SportCentrum KamenKaiserau: Trainings- und Weiterbildungsstätte des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen e.V. mit internationalem Ruf. Das angschlossene Luxus-Hotel ist Quartier für zahlreiche Nationalmannschaften und Spitzenclubs des nationalen und internationalen Fuß- und Handballs. Angeschlossen ist ein Mädchen-Fußball-Internat als Eliteschule des Fußballs vom Deutschen Fußball-Bund (DFB).