Was erledige ich wo?

Müllabfuhrgebühren

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner

pdfInformationsbogen DSGVO Grundbesitzabgaben

Beschreibung der Aufgaben

Die Entsorgung von Abfällen durch die Stadt umfasst das Einsammeln und Befördern der Abfälle zu den Abfallentsorgungsanlagen oder Müllumschlagstationen des Kreises, wo sie sortiert, verwertet oder umweltverträglich beseitigt werden.

Das erfordert eine Vorsortierung durch den Bürger und es stehen folgende Müllgefäße zur Verfügung:

Restmüll
( grauer bzw. roter Deckel)
60l, 80l, 120l und 240l
(1.100l-Gefäße müssen vom Eigentümer erworben werden)
Biomüll
(grüner Deckel)
80l und 140l
Papier
(blauer Deckel)
120l, 240l und 1.100l
Wertstofftonne
(gelber Deckel)
120l, 240l und 1.100l
(Achtung: Ansprechpartner für die Wertstofftonne Firma GWA REsource (früher Remondis) 0800 1223255

Die Papiertonne wird alle 4 Wochen und alle anderen werden alle 2 Wochen abgeholt. Ausnahme ausschließlich für Ein-Personen-Haushalte:

Hier besteht die Mögllichkeit, die 60l-Restmülltonne auf eine 4-wöchentliche Leerung umzustellen.

Nachbarn können eine Abfallgemeinschaft bilden (s. Formulare).

Zusätzlich stehen an verschiedenen Standorten im Kamener Stadtgebiet Sammelgroßcontainer für Papier/Pappe und Glas zu Verfügung.

Einen Mülltonnentausch (z. B. statt einer 60l-Restmülltonne eine 80l-Tonne) können nur die Eigentümer veranlassen. Wird der Antrag bis zum

 15. eines Monats (Dezember bis zum 10.) gestellt, kann ein Wechsel zu Beginn des folgenden Monats wirksam werden. In der Regel erfolgt die Auslieferung bzw. der 

Umtausch der Müllgefäße durch den Unternehmer innerhalb der letzten 7 Arbeitstage des Monats. Das abzuholende Gefäß muss dann sichtbar und frei zugänglich auf dem

Grundstück stehen. Es wird auch gefüllt mitgenommen. Es können Gebühren anfallen (s. § 3 Abs. 5 der Abfallgebührensatzung).

Gebühren

  • s. § 3 der Abfallgebührensatzung
  • Die Papiertonne und die Wertstofftonne werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Formulare

 

Rechtsgrundlagen